222 Ärger mit dem Ordnungsamt

Heute Mittag rief mit der Nachbar vom Teich an. Er sagte mir, das sich das Ordnungsamt nach mir erkundigte. Ich erzähle heute, wie es dazu kam. Ausser dem hatte ich ein wenig Pech beim Getränke kaufen.

Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Kommentare zu 222 Ärger mit dem Ordnungsamt

  1. DrCRAZY sagt:

    Tja, das an der Kasse kann passieren. Bist eh selbst für die Überprüfung deines Kassenbelegs zuständig. Nehme ich den Damen aber auch nicht übel. Wo Menschen Arbeiten, passieren nun mal Fehler.

  2. Bernd sagt:

    Warum benutzt du keine Reedkontakte (kleine berühungslose Magnetschalter) anstelle der Lichtschranke. Optische Verfahren sind für den Anwendungszweck zu anfällig. Haste jetzt aber selbst gemerkt, gell 😉

  3. Das ist ja witzig. Mir ist fast das gleiche vor einem Jahr mit einem 6er-Pack Apfelschorle passiert.

    Ich hatte den Pack auf das Band gestellt und die Kassiererin hat es über den Scanner gezogen. Aber offenbar war zufällig der Barcode für die ganze Palette auf der Folie meines 6er-Packs aufgeklebt und diesen Palettten-Barcode hat sie gescannt. Der Rest lief ähnlich ab wie bei Dir. Nur ich bekam noch überraschend eine Flasche Saft geschenkt, weil es so lange dauerte.

    In meinem Fall frage ich mich jedoch, weshalb der Pallettenpreis in der Kasse einprogrammiert war. Ich habe im Edaka noch niemanden mit dem Hubwagen eine ganze Palette durch die Kasse schieben sehen. Ist schon lustig, welche Fehler vorkommen können.

    Zur Alarmanlage.
    Ich würde das Problem mit einem Mehrstrahl-System lösen, welches NICHT bei Unterbrechung nur eines Strahls den Alarm auslöst. Also einen Mehrstrahl-Zaun, bei dem mindests zwei oder mehr Strahlen innerhalb einer Sekunde unterbrochen werden müssen. Das würde Fehlalarme durch Vögel, Insekten oder einzelne Blätter im Wind reduzieren.

    Allerdings schätze ich den Schutz eines unbewohnten Objektes durch eine Alarmanlage als fraglich ein, wenn sie nicht mit einem Wachdienst verbunden ist. Wie es Dir ja schon passiert ist, werden Alarme meist ignoriert. Mehr als einen Blick aus dem Fenster beim ersten Alarm kannst Du nicht erwarten. Und wann dabei nicht gerade ein auffäliger Typ mit Maske und Brecheisen durchs Blickfeld huscht, ruft auch niemand die Polizei. In der Regel Du wirst Du eher eine Anzeige wegen Ruhestörung bekommen, bevor sich jemand Deine Nummer raussucht, um Dich zu informieren. Der Anruf wegen Ruhestörung ist letztlich einfach weniger Aufwand für die Leute.

  4. Andre sagt:

    Hallo Bobsonbob,

    wollte mich schon lange mal wieder gemeldet haben. Jetzt schaffe ich es endlich mal.
    Ich bin total begeistert das Du aktuell so regelmäßig Podcastest (sagt man das so?)
    Letzten Dienstag war ich in der PodWG, aber viel zu spät. Es war schon 21:00 und ich hatte in Erinnerung das Du um 20:00 Uhr startest. Da habe ich mich wohl vertan. Das Ganze ist ja eine Stunde früher…..
    Nun ja, jetzt schauen wir mal ob es das nächste mal funktioniert.

    Übrigens zu deiner Frage… Den alten (Windows) Rechner hört man im Podcast tatsächlich rauschen. Ich kenne das auch. Meine Tochter hat einen in die Jahre gekommenen Rechner der bei Last entsprechend Luft braucht.
    Das Ding gibt echt alles, zudem sie jetzt ein Spiel spielt was Rechenleistung fordert.
    Wenn das Rauschen wenigstens als “Meeresrauschen” umgesetzt würde….wäre das doch prima… 😉

    Ich habe noch ein Thema zum Fach-Podcast. Wenn die Bad-Renovierungs
    Casts erledigt sind könntest Du mal das Thema “Hydraulischer Abgleich” von Heizkörpern vermitteln? Ich habe da schon ein paar mal versucht entweder Fliessgeräusche oder ungleich warm werdende Heizkörper auszugleichen.

    Wird aber nix 😮

    Freue mich auf deine kommenden Podcasts…

    Gruß
    Andre

  5. DrCRAZY sagt:

    Hach, ist das schön, so viele Konstruktive Kommentare (ich auch will). Zur Alarmanlagen Aufschaltung an einer NSL (Notruf und Service Leitstelle) sei auch nur gesagt, dass der Alarm aufläuft, dann je nach Vertrag ein Alarmverfolger losgeschickt oder der “Hausherr/in” eine Telefonische Meldung bekommt. Diebstahl verhindern, geht dadurch nicht. Zur Aufklärung trägt es auch nicht bei. Einzig eine gute Nachbarschaft kann eventuell etwas verhindern.

  6. bobsonbob sagt:

    Hallo Ihr Lieben,
    Ich Danke euch allen für eure Kommentare. Das ist echt der Hammer, wie Ihr euch hier beteiligt. Da macht das Podesten richtig Spass. Ich werde in der nächsten Podcastepisode auf alle Kommentare eingehen. Denn Schreiben ist nicht so meine Stärke. 😉 Also noch mal vielen lieben Dank.
    Ihr seid die Besten euer Bobsonbob

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere