295 Erster Arbeitstag

  • Nach Untersuchungen am Freitag habe ich am Wochenende wieder langsam angefangen, was zu machen.
  • Weil das am Wochenende gut geklappt hat, habe ich heute den ersten Tag wieder normal gearbeitet.
  • Das hat sich anscheinend in meiner Kundschaft rundgesprochen. Jedenfalls blieb das Telefon nicht still.
  • Termine, die ich im Krankenhaus vereinbart habe, sind in Vergessenheit geraten.
  • Abflussanlagen habe ich mit unserer Spirale zerlegt. Materialermüdung der besonderen Art.
  • Der Mietvertrag wird um einen Monat verlängert.
Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Kommentare zu 295 Erster Arbeitstag

  1. migu sagt:

    hei bob
    ich bin über den raidenger podcast auf dich gekommen.
    sehr feiner podcast von dir. interessant und hübsch zu hören.
    bei der folge 274 hast du mal was gesagt dass du ein kurzurlaub in der schweiz machen willst.
    samnaun wenn ich mich nicht irre.
    also wen du da hinfährst dann gib mir bescheid über e-mail oder mobil +41794181915.
    ich wohne nur gerade 20 km entfernt. dass heisst samnaun ist meistens mein zielort zum benzin fassen ein guter schnaps oder ein gutes stück fleisch zu kaufen weil ja alles zollfrei ist.

    gib bescheid dann lade ich dich zu einem feinen engadiner bier ein

    gruss migu

  2. Scythe sagt:

    Hey, freut mich das es wieder einigermaßen ging.
    Das Problem ist sobald es wieder geht übertreibt man es schnell.
    Is natürlich blöd wenn der erste Tag gleich so durcheinander und voll und viel ist…
    Wir sehen uns 😉

  3. Andre sagt:

    Ich hoffe deine laaange Podcastpause ist geschuldet durch die viele Arbeit. Vor allem die in eurem Haus.
    Auch ich hoffe und wünsche das Dich die Gesundheit wieder erreicht hat.
    Arbeit soll ja angeblich anstecken. Auch wir haben eine kleine Umbau Aktion zu Hause gestartet. Im Moment beschränkt sich das auf Trockenbau Änderungen (Ständerwände, Rigipsplatten, Elektro, Bodenbelag und ein Heizkörper muss auch gesetzt werden).
    Besten Gruß
    André

  4. Andre sagt:

    Was ist denn nur mit unserem Bob los? So langsam machen wir uns aber wirklich Sorgen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere